HOME       AKTUELLES       REISEN       GOLF       TIPPS & SERVICE       ARCHIV       KONTAKT
Foto by: bo, El Gouna
Foto by: Halongbay by salsitos
Foto by: salsitos, Balos Beach Kreta
Foto by: Golf in Ruhpolding by salsitos
Foto by: bo, Ruine von Clonmacnoise, Irland
Foto by: salsitos, Marakesch
Foto by: salsitos, Phu Quok
Example Frame

AKTUELLES

alle Beiträge anzeigen

Übernachten auf dem Papierschiffchen [ vom 22.06.2017 ]

Rotterdams neueste Attraktion Eine neue Übernachtungsmöglichkeit bietet die holländische Hafenstadt Rotterdam ab Juli: Im Hafen „The Red Apple Marina“, mitten im Zentrum von Rotterdam, legt das weltweit erste „Wikkelboot“ an und wird dort dauerhaft als Übernachtungsstätte verankert liegen. Das nachhaltige Boot ist umwickelt mit Kartonpapier, aus Recycling-Materialien gebaut und ausgestattet mit den neuesten technischen Geräten. Es soll als multifunktionaler Treffpunkt, Übernachtungsgelegenheit und Servicestelle fungieren. Designer Leon de Lier übernahm die Innengestaltung des Bootes. Ausgestattet ist es unter anderem mit einer Küche, zwei aufklappbaren Doppelbetten und einem Badezimmer. Draußen befindet sich an beiden Seiten eine Terrasse mit Sitzgelegenheiten. Die Gäste erwarten Besonderheiten wie eine App, mit der man das L... [ mehr ]

Wo man sich Wein um die Ohren haut [ vom 21.06.2017 ]

Die Weinschlacht von Haro, La Rioja Dass die Spanier einen seltsamen Umgang mit Lebensmitteln pflegen, weiß man spätestens seit man von der „La Tomatina“ in Bunol nahe Valencia gehört hat, wo sich Feierwütige in Tomaten und auf Tomaten und mit Tomaten werfen. Noch übler geht es da im kleinen spanische Dorf Haro im Weinanbaugebiet La Rioja zu. La Batalla del Vino ist mittlerweile fester Bestandteil des jährlichen Weinfestes und hält seit 1965 sogar den Titel eines “Festes mit nationalem touristischen Interesse”. Der grundlegende Hintergedanke dieses Weinfestes ist, wie bei allen Festen seiner Art, die Feier der beendeten Weinlese. In Haro genieβt man zu diesem Anlass reichliche Mengen des edlen Rioja-Weins und gibt dem Fest mit der skurrilen Schlacht noch eine besondere Note. In den frühen Morgenstunden des 29. Juni eines j... [ mehr ]

Wenn die Türme in den USA leuchten [ vom 21.06.2017 ]

Long Island feiert den „National Lighthouse Day“ Jahrhundertelang haben Long Islands Leuchttürme Seefahrern als Orientierung und Wegweiser gedient. Mehr als 25 der Türme sind noch heute auf der Insel erhalten und erinnern an die lange maritime Tradition der Region. 19 davon sind für die Öffentlichkeit zugänglich: Besucher können die gewundenen Treppen bis ganz nach oben steigen, die dazugehörigen Museen erforschen oder sogar eine Nacht in einem der Türme verbringen. Wer die maritimen Bauwerke einmal von innen kennenlernen möchte, sollte sich den 7. August 2017 im Kalender markieren. Denn dann wird in den USA der National Lighthouse Day gefeiert und natürlich ist auch ganz Long Island in bester Feierlaune. Viele Leuchttürme auf Long Island beteiligen sich an dem landesweiten Feiertag – das Fire Island Lighthouse ganz im Süden d... [ mehr ]

REISEN

alle Beiträge anzeigen

Im Prater blühen nicht nur die Bäume [ vom 22.06.2017 ]

Das Wiener Riesenrad feiert 120.Geburtstag Es gibt Attraktionen, die kommen nie aus der Mode. Eine davon ist das Wiener Riesenrad. Seit nun mehr 120 Jahren bildet es mit seiner weithin sichtbaren Silhouette einen besonderen Anziehungspunkt für alle Wien-Besucher. Unübersehbar thront das Wiener Riesenrad am Eingang des Wiener Praters, dem weltweit ältesten Vergnügungspark. Zählte es einst zu den größten Riesenrädern der Welt, ist es auch heute noch mit mehr als 600.000 Besuchern im Jahr eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der Donau-Metropole. An seinem höchsten Punkt bietet das Wiener Riesenrad mit 64,75 Metern einen einmaligen Ausblick über die Stadt bis hin zu den Hügeln des Wienerwaldes. Das von den Engländern Walter B. Basset und Harry Hitchins geplante Wahrzeichen wurde 1897 anlässlich des 50. Thronjubiläums von ... [ mehr ]

Fort Lauderdale am Roten Meer [ vom 14.06.2017 ]

Die Lagunenstadt El Gouna in Ägypten Irgendwie hat das mit dem Marketing nicht so recht geklappt: Wer in Deutschland überhaupt das Wort „El Gouna“ mal gehört hat, verbindet es mit „künstlich angelegt“, „ein paar Hotels und Villen“ und vielleicht noch mit „in der Nähe von Hurghada“. Diese Anfang der 90iger Jahre von der ägyptischen Orascom-Gruppe des Baulöwen Samih Sawiris angelegte Stadt beherbergt mittlerweile über 20.000 Einwohner, verfügt über mehrere Schulen, einen Campus der TU Berlin, eine Zweigstelle der Bibliothek von Alexandria, eine Kirche und eine Moschee, ein nach europäischem Standard ausgestattetes Krankenhaus, einen Zahnarzt, eine Dekompressionskammer für Taucher und eine Apotheke. Insgesamt lässt die Infrastruktur wenig Fragen offen: ein eigenes Telefonnetz sorgt für besten Mobilfunk-Empfang, Wasseraufbereitung... [ mehr ]

GOLFEN

alle Beiträge anzeigen

Wie wärs mit SlowGolf statt SlowFood? [ vom 23.06.2017 ]

Südtirol bietet „entschleunigten“ Golfgenuss Wer mit dem Golfspiel beginnen, seine Fertigkeiten ausbauen oder als passionierter Golfer ein paar Runden spielen möchte, sollte einen Trip nach Südtirol in den Ort Olang andenken. Denn dort findet sich, auf dem Executive Golfplatz der MirabellDolomiten Wellness Residenz, das beschaulichste Golfrevier Südtirols Mit nur drei Championship-Qualität Par 3-Bahnen zwischen 90 und 180 Metern Länge wird der Platz des Wellnesshotels zum Übungsrevier für Einsteiger und entspannte „Slow-Golfer“, die neben Wanderungen und Fahrradtouren auf ein paar unbeschwerte Runden mit Freunden aus sind. Selbstverständlich sind auch Platzreifekurse oder Verbesserungskurse möglich, denn auch eine Driving-Range und Putting- wie Chipping-Greens sind vorhanden. Auch das Equipment kann ausgeliehen werden. Ein... [ mehr ]

Rund ums Steigenberger [ vom 16.06.2017 ]

Der Golfclub El Gouna am Roten Meer im Test Der Golfclub El Gouna legt sich geschmeidig rund um die Lagune, die in der Mitte vielästig das „Steigenberger Golf Resort“ beherbergt. Für die Gäste des 5-Sterne-Hotels steht ein eigener Shuttle-Service per Boot bereit, der in 5 Minuten auf Zuruf über die Lagune pendelt. Schon die Driving Range beeindruckt: Hier spielt man mit „floating balls“ hinaus aufs Wasser der Lagune direkt gegenüber dem Strand des „Steigenbergers“. Fünf Inseln mit geschätzten 10 Metern Durchmesser markieren die 50-, 60-, 100- 150- und 200 Meter- Entfernung. Spieler schätzen schon hier die leichte Brise, die auf den leicht erhöhten Golfplatz vom offenen Meer herüberweht, so lassen sich auch höhere Temperaturen locker aushalten. Der Kurs erstreckt sich für Männer auf 5814 Meter ( CR 71,4, Slope 119), die Damen ... [ mehr ]

TIPPS & SERVICE

alle Beiträge anzeigen

Nur die Russen sind unbeliebter [ vom 20.06.2017 ]

Deutsche, als Urlaubsgäste nicht gern gesehen Auf der internationalen Unbeliebtheitsskala mischen deutsche Urlauber ganz vorne mit – viele Nationen machen um deutsche Touristen lieber einen großen Bogen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter 11.000 Usern der Website http://www.Urlaubspiraten.de. Briten, Franzosen, Italiener, Spanier, Schweizer und Österreicher versuchen deutsche Reisende im Ausland zu meiden und wählten sie jeweils in die Top 3 der unbeliebtesten Touristen. Damit sind die Deutschen im Ausland ähnlich unbeliebt wie russische Urlauber, die es in allen befragten Ländern in die Top 3 schafften. Fast so unbeliebt sind noch Chinesen und Briten. Das Essen schmeckt nicht, der Pool ist zu kalt, der Ausblick nicht optimal – jeder Zweite empfindet das Jammern und Beschweren als größtes Ärgernis, das deutsche Touristen im... [ mehr ]

Dengue breitet sich in Sri Lanka aus [ vom 19.06.2017 ]

Das vormalige Ceylon meldet rapide Zunahme von Fällen Reisende nach Sri Lanka sollten sich wirksam gegen vorwiegend tagaktive Stechmücken schützen. Wie das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf meldet, ist die Zahl des von Mücken übertragenen Dengue-Fiebers seit November letzten Jahres stark gestiegen. Bisher wurden fast 62.000 Erkrankungen registriert, das sind mehr als im gesamten vergangenen Jahr. Es wird befürchtet, dass infolge der starken Regenfälle im Mai die Fallzahl weiter zunimmt. Am stärksten betroffen ist die Westprovinz mit den Verwaltungsdistrikten Colombo, Gampaha und Kalutara. Das Virus wird durch den Stich einer Stechmücke übertragen und ist in tropischen und subtropischen Gebieten verbreitet. Bei Denguefieber handelt es sich um die sich am schnellsten ausbreitende, virale, von Stechmücken übertragene Kr... [ mehr ]

HINZIGES AUS ALLER WELT

alle Beiträge anzeigen

Türkei-Tourismus boomt- auf dem indischen Markt [ vom 09.03.2017 ]

Die sonderbare Türkei-Pressekonferenz auf der ITB 2017 " Immer wieder schön" so lautet der diesjährige Slogan des Türkei-Tourismus. Dieses Motto gilt auch derzeit für Auftritte türkischer Minister in Deutschland. Diese Erfahrung durfte unser Autor Peter Hinze auf der heutigen Pressekonferenz der Türkei auf der ITB in Berlin machen, nachdem er mit einem Interview vor wenigen Tagen für Unmut in türkischen Touristikerkreisen gesorgt hatte: Die touristische Nachfrage mag europaweit auf einem neuen Tiefstand sein, doch in der Türkei selbst, sieht man kaum Anzeichen einer Krise: „Die Türkei zählt auch 2016 zu den beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen“ so konnte der zuständige Minister Nabi Avci zufrieden berichten. „Auch für das laufende Jahr zeigt sich die Türkei positiv, die Bedeutung des Landes für den Tourismus ist un... [ mehr ]

"Es wird Zeit für einen Reise-Boykott!" [ vom 06.03.2017 ]

Interview mit dem Tourismus-Experten Karl Born zur Türkei Die Zahl der deutschen Türkei-Urlauber bricht ein. Ein Ende der Krise ist nicht in Sicht. Zeit für unseren Autor Peter Hinze ein Interview mit dem Tourismusexperten Karl Born zu führen. Der Mannheimer arbeitete von 1987 bis 2000 für die TUI, davon ab 1992 als Vorstand. Von 2000 bis 2006 lehrte er als Professor an der Hochschule Harz in Wernigerode. Inzwischen machte sich Karl Born als einer der meistzitierten Tourismusexperten einen Namen. Born trat und tritt in zahlreichen Rundfunk- und TV-Nachrichtensendungen als Experte auf und schreibt regelmäßig eine Kolumne zum Tourismus unter dem Titel "Borns Bissige Bermerkungen". In den Monaten November 2016 bis Februar 2017 brach die Zahl der deutschen Türkei-Urlauber bereits um rund 50 Prozent ein. Nach einer GfK-Studie im A... [ mehr ]

eXTReMe Tracker